Rezension: Ein italienischer Sommer von Francesca Barra

Kalte Herbst- und Wintertage laden zum geistigen Verreisen ein. Der Roman „Ein italienischer Sommer“ ist hierzu bestens geeignet. Geschrieben von Francesca Barra, erschienen im Blanvalet Verlag, sehen wir uns in die Enge der Stadt Matera versetzt, die Caterina so rasch wie möglich verlassen will. Ihr Weg führt sie nach Rom. Mit dabei: Großmutters Rezeptbuch. Ein kleiner Schatz, der alles enthält… Weiterlesen Rezension: Ein italienischer Sommer von Francesca Barra

Wechseljahre – anstrengend wie die Pubertät

Auf. Ab. Auf. Ab. Links. Rechts. Ja. Nein. Ich glaube sie sind da, halten mich im Griff und fühlen sich, nicht nur für mich, äußerst anstrengend an. Die Wechseljahre scheinen bei mir angekommen zu sein. Anders als je erwartet… Weiterlesen Wechseljahre – anstrengend wie die Pubertät

Buchvorstellung Sachbuch: Liebe dein Leben und nicht deinen Job

Das Leben wird immer stressiger oder Frau und Mann lassen dem Stress einfach mehr Raum. Frank Behrendt, selbst wohl ein engagierter, erfolgreicher Agenturmanager, hat mit seinem Ratgeber „Liebe dein Leben und nicht deinen Job“ das allseits lästige und oft gesundheitsbeeinträchtigende Thema aufgegriffen, um dem interessierten Leser 10 Ratschläge für Veränderung an die Hand zu geben. Hilfreich?Meine Ansicht über dieses Buch und ob es tatsächlich hilfreich sein kann… Weiterlesen Buchvorstellung Sachbuch: Liebe dein Leben und nicht deinen Job

Der Hodscha und die Piepenkötter, morgiger Geburtstag und die Hoffnung auf was langes und großes

Namaste, nicht nur an alle Yogis. Die Schadensbegrenzung vor dem abendlichen Spiegel ist vollbracht. Zeit, um noch etwas hier bei euch zu sein. Heute Abend musste ich mehrmals herzlich lachen. Grund: Auf ARD lief der Film „Der Hodscha und die Piepenkötter“. Der Film hat mich davon abgelenkt, dass ich ehrlich gesagt etwas ungeduldig auf den morgigen Tag warte… Weiterlesen Der Hodscha und die Piepenkötter, morgiger Geburtstag und die Hoffnung auf was langes und großes

Der Weihnachtsbaum steht – wider jeglichem Wollen

Es weihnachtet. Irgendwie. Frühlingshafte Temperaturen, kein Schnee und, unter Weihnachtsmuffel weit verbreitet, so richtig will sich die ach so besinnliche Stimmung nicht wirklich einstellen. Aber etwas ganz Bestimmtes – ja, ich konnte es wieder nicht lassen. Als die Kinder noch klein waren und sich dem Zauber der Weihnacht, mitsamt dem Glauben an den Weihnachtsmann, mit […]