Rezension Thriller: Seelenkinder von Sarah Hilary

Ein vergessener Bunker im Garten. Zwei kleine Kinder darin. Tote Jungen. Und bald verschwinden noch mehr Kinder. „Seelenkinder“, geschrieben von Sarah Hilary, erschienen im btb Verlag, ist ein Thriller, der starke Emotionen heraufbeschwört…

Die Seele ist ein dunkler Ort. Diesen Satz finden wir auf der Rückseite des Thrillers „Seelenkinder“. Und lässt bereits erahnen: dieser Thriller ist nichts für zarte Gemüter. Schon auf den ersten Seiten steigen einem beim Lesen starke Gefühle hoch. Zwei kleine Kinder, besser gesagt zwei kleine Brüder, versuchen sich unter der Erde zu wärmen und Mut zuzusprechen. Wenige Spielsachen liegen herum. Einige Dosen als Nahrungsquelle…die Kleinen sterben einsam in einem scheinbar vergessenen Bunker im Garten einer relativ neu zugezogenen Familie…ein grauenvoller Fund.

IMG_20171116_080144

Der Thriller, geschrieben von Sarah Hilary, weißt mit Detective Marnie Rome eine der Protagonistinnen auf, die von der Presse als „emotional tief unter den fiktionalen Cops“ durch The Times charakteresiert wurde. Und ich kann dem nur beistimmen. Die Schriftstellerin Sarah Hilary, mit ihrem Mann und ihrer Tochter in Bristol lebend, hat mit „Seelenkinder“ eine Fortsetzung der Reihe um Marnie Rome erschaffen, die äußerst packend ist. Im Jahr 2014 unter dem Originaltitel „No Other Darkness“ erschienen, erweist sich dieser Thriller als äußerst gelungene Fortsetzung von „Herzenskalt“. Dieser Krimi wurde bereits als bester Krimi des Jahres in England ausgezeichnet und es würde mich nicht wundern, wenn „Seelenkinder“ ebenfalls in diese Kategorie eingeordnet wird.

Die Story selbst dreht sich unter anderem um Kinder, die scheinbar einfach verschwinden. Und genau das bereitet nicht nur der Ermittlerin Marnie Rome starkes Kopfzerbrechen. War es jemand von dem fahrenden Volk, das einst die Grundstücksflächen belagerte, auf denen zwischenzeitlich schmucke Häuser ihren Einzug gehalten haben? Warum wurde verschwiegen, dass sich genau unter diesen Grundstücken mehrere Bunker befinden? Und wer hat die zwei Brüder vor rund fünf Jahren in solch einen Bunker geschlossen, um sie sterben zu lassen? Keine Vermisstenmeldung von einst, keine Hinweise…aber es verschwinden noch mehr Kinder. Und Detective Marnie Rome sieht sich urplötzlich mit ihrer eigenen Vergangenheit konfrontiert, womit sie nicht gerechnet hätte. Aber eines ahnt sie: die Zeit läuft und jede Sekunde zählt…

Mein Fazit zum Thriller „Seelenkinder“:

Dieser Krimi enthält eine packende Story, die tatsächlich beim Lesen nicht nur sehr detailierte Bilder hervorruft, sondern auch starke Emotionen. Die Autorin hat einen eigenwilligen Schreibstil, der allerdings die Geschichte sehr plastisch erleben lässt. Nicht zuletzt auch durch eine sehr gelungene Übersetzung ins Deutsche durch Astrid Finke. Zudem liest sich das Buch sehr spannend, selbst wenn man den ersten Teil nicht kennt. Ergo: sehr empfehlenswert, wenn man einen Thriller mit Tiefgang sucht.

Der Thriller „Seelenkinder“, geschrieben von Sarah Hilary, ist als deutsche Erstveröffentlichung im Oktober 2017 im btb Verlag erschienen, umfasst 476 Seiten, kostet 9,99€ und kann direkt unter folgendem Link bestellt werden: Seelenkinder

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s