Rezension Roman: Piniensommer von Stefanie Gerstenberger

Der Roman „Piniensommer“, geschrieben von Stefanie Gerstenberger, erzählt von Liebe, Schmerz und Sehnsucht unter der sizilianischen Sonne. Und dem Traum von Nicola und Stella ein selbstbestimmtes Leben führen zu können. Begleiten wir Nicola in die Meerestiefen voller Musik der Stille, Stella auf ihrem Weg Architektin werden zu wollen und dem stetigen Versuch ihrer Familien ihr Glück zu zerstören…

A bis Z neue Bücher Sommer 2017 043

Die deutsche Autorin Stefanie Gerstenberger wurde 1965 in Osnabrück geboren. Nachdem sie ihr Studium in Deutsch und Sport absolviert hatte, wechselte sie zunächst ins Hotelfach, unter anderem mit Aufenthalten in Sizilien und auf Elba. Einige Jahre später wiederum begann sie als Requisiteurin beim Fernsehen und Film und begann zu schreiben. Zwischenzeitlich gilt sie als einer der besten deutschen Geschichtenerzählerinnen, konnte bereits mehrere Bücher veröffentlichen und wurde mit dem DeLiA-Literaturpreis ausgezeichnet. Mit ihrem neuesten Roman „Piniensommer“, der aktuell 2017 im Diana Verlag veröffentlicht wurde, hat sie eine weitere Geschichte aufgeschrieben, die den Leser gefangen nimmt…

Die Story von „Piniensommer“:

Es ist das Jahr 1965. Der junge Italiener Nicola liebt das Meer, das Entdecken der fast schon musikalisch zu nennenden Stille in den Meerestiefen vor der sizilianischen Küste – und das Apnoetauchen. Seine Familie, im Besonderen seine Mutter, versucht ihn von dem gefährlichen Tauchen abzuhalten, doch Nicola geht weiterhin seinen Weg. Gegen den Willen der Familie. Diese versucht zudem mit allen Mitteln seine große Liebe zu Stella zu unterbinden. Das junge, verliebte Paar hingegen hat sich sogar heimlich verlobt und genießt gemeinsam jede freie Minute und nicht nur Stellas Traum ist es Architektin zu werden.

Doch sie kommen aus unterschiedlichen Welten, Palermo und seine Bewohner sind in der Hand der italienischen Mafia. Nicola will gegen die Drangsalierungen vorgehen und gründet mit Freunden einen illegalen Radiosender, um gegen all die Missstände aktiv zu protestieren. Alles ist in Aufruhr und Nicola kurz davor mit seinem Radiosender, und den damit verbundenen Aktivitäten, aufzufliegen. Zeitgleich hält das Schicksal allerdings eine ganz andere Wendung für die beiden bereit…

A bis Z neue Bücher Sommer 2017 044

Mein Fazit zum Roman „Piniensommer“:

Die Autorin Stefanie Gerstenberger hat mit „Piniensommer“ wieder einmal ihr großes Talent des Erzählens von Geschichten bewiesen. Ich mag ihren Schreibstil sehr, der mich Seite für Seite mitnimmt und das Bedürfnis auslöst: lass das Buch ein Happy End finden. Zudem hat die Autorin einen wundervolle Art zu erzählen, sodass man sich als Leser direkt unter die Sonne von Sizilien versetzt fühlt. Und dort mit dem jungen Paar Stella und Nicola mitfiebert. Ein empfehlenswerter Roman, der aufgrund seines Umfangs zudem für viele schöne Lesestunden hervorragend geeignet ist.

Der Roman „Piniensommer“, geschrieben von Stefanie Gerstenberger, ist 2017 im Diana Verlag erschienen, umfasst 446 Seiten, kostet 19,99€ und ist direkt unter folgendem Link erhältlich: Piniensommer

Diana Verlag

Autorenseite Stefanie Gerstenberger

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s