Herzliches schnelles Nudelrezept und Produkttest Felix Tiroler Bergspeck

Kochen ist bekanntlich eine meiner Leidenschaften. Gerne probiere ich hierbei neue Rezepte und Lebensmittel aus, die ich dann in Eigenregie in „die Töpfe“ werfe und ausprobiere wie bestimmte Kombinationen schmecken. Gestern war es mal wieder so weit mit einer eigenen Kreation: ein herz-liches Nudelrezept mit einer speziellen Bolognese aus Rinderhack und Felix Tiroler Bergspeck mit Pfefferoni…

Jeder der gerne frisch kocht weiß, dass da so manch eine Stunde in der Küche für die Vorbereitungen oder Zubereitungen der Speisen anfällt. Da aber Zeit bekanntlich mitunter im Alltäglichen begrenzt sein kann, heißt es ab und zu, auch für mich in meiner Funktion als „Küchenmamsell“, etwas Flottes auf den Tisch zu bringen. So auch gestern Abend. Das Ergebnis hat äußerst gut geschmeckt, was durch das Lob der Familie, und dem Anblick der leeren Teller, bestätigt wurde. Folglich möchte ich euch das schnelle Nudelgericht ebenso zeigen wie auch über meine Erfahrung mit dem Produkt Felix Tiroler Bergspeck mit Pfefferoni berichten.

IMG_20170919_175217

Hinweis: für dieses Rezept bzw. Gericht benötigt ihr für 3-4 Personen weniger als 10€ an Wareneinsatz (es sei denn ihr wollt noch einen bunten Salat dazu anbieten). Zudem benötigt ihr nur sehr wenige Zutaten und kaum Zubereitungszeit, die nämlich knapp unter 30 Minuten liegt. Doch nun zunächst zum Nudelrezept.

Zutatenliste:

400-500 Gramm Rinderhackfleisch

2 Lauchzwiebeln

1 Packung Nudeln (ich habe Buitoni Herznudeln verwendet)

etwas Fett für die Pfanne

Salz

2 Gläser Felix Bergspeck mit Pfefferoni

Nach Bedarf geriebener Parmesankäse

IMG_20170919_175326

Zubereitung:

Die Nudeln nach Packungsanweisung al dente kochen.

In einer Pfanne etwas Fett (Öl oder Margarine) erhitzen und das Rinderhackfleisch darin anbraten. Die Hitze etwas reduzieren.

Die Lauchzwiebeln waschen, putzen und in Ringe schneiden. Zum Hackfleisch geben.

Die Gläser mit Felix Bergspeck hinzufügen. 2 Gläser voll mit Wasser untermengen. Alles bei kleiner Hitze circa 15 Minuten köcheln lassen.

In der Zwischenzeit Teller erwärmen.

Die Nudeln abgießen und auf die Teller verteilen. Die Bolognese Sauce darüber geben und auf Wunsch mit Parmesankäse bestreuen.

IMG_20170919_182055

Meine Erfahrung mit Felix tiroler Bergspeck mit Pfefferoni:

Gekauft habe ich die Gläser Felix Tiroler Bergspeck im Edeka. Preis: knapp 2,40€. Hergestellt in Österreich, wiegt jedes Glas 360 Gramm.

Diese Sauce, die ihr natürlich pur ebenso verwenden könnt wie auch z.B. so wie ich in der Verbindung mit Hackfleisch, ist frei von Geschmacksverstärker und ist zusätzlich sowohl glutenfrei als auch laktosefrei. Sehr erfreulich an Felix Sugo: die Zutatenliste hält sich in Grenzen. So finden wir in einem Glas Tiroler Bergspeck mit Pfefferoni Zutaten je 100g: Tomaten 163 Gramm, Speck 7 Gramm, Zwiebeln, Knoblauch, Rapsöl, Zucker, Salz, Paprika, Pefferoni 0,3 Gramm, Gewürze, Kräuter, Tiroler Bergspeck. Je 100 Gramm nimmt man 96 kcal zu sich.

Mein Fazit zum Produkttest Felix Tiroler Bergspeck mit Pfefferoni Sugo:

Bislang kannte ich dieses Produkt nicht, und so erfolgte mein Griff ins Regal eher intuitiv. Die Idee „da mache ich mit Rinderhack eine spezielle Bolognese daraus“ hat schlussendlich sehr lecker geschmeckt. Die Zubereitung für dieses Nudelrezept ist herrlich unkompliziert, wobei ihr trotzallem kocht, anstatt nur irgendeine fertig zubereitete Aluschale mit einem Fertigprodukt zu erwärmen. Geschmacklich kräftig, allerdings ohne extreme Schärfe, finden sich Speckstückchen in dem Sugo, die tatsächlich nach Speck schmecken. Wenn ihr glutenfreie Nudeln verwendet habt ihr sogar ein leckeres glutenfreies Nudelgerich auf dem Teller. Folglich kann ich euch das Produkt empfehlen, zumal ihr euch hinsichtlich der Verwendung regelrecht austoben könnt, denn natürlich passen da auch Kartoffeln, Reis, andere Fleischsorten oder auch eine speziell zubereitet Lasagne wunderbar dazu. Wie gesagt: tobt euch aus 🙂

Esst ihr gerne Nudeln?

Welches Nudelgericht ist euer Favorit?

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s