SAT.1 Film: Sechs Richtige und ich – und was würdest du tun?

Gestern Abend lief auf SAT.1 der FILMFILM „Sechs Richtige und ich“. Eine Komödie, die aber doch das eigene Gewissen oder persönliche Moralvorstellungen angestupst hat. Ergo Frage an euch: was macht ihr, wenn ihr einen Lottoschein mit dem Hauptgewinn von 5 Millionen findet? Lest hier weiter, um nähere Details zu erfahren…

Aktuell bevorzuge ich, sofern ich überhaupt TV sehe, eher deutsche Filme anstatt eine der zahlreichen US-Serien. So auch gestern Abend. Auf SAT.1 lief eine deutsche Komödie, die, wie ich finde, eine gehörige Portion versteckten Tiefgang beinhaltete.

Die Story:

Carolin (Susan Hoecke), ihres Zeichens Altenpflegerin und Mutter zweier Kinder, liebt ihren Beruf und geht darin richtiggehend auf. Leider plagen sie nach dem Tod ihres Mannes heftige Geldsorgen: das Haus soll zwangsversteigert werden, ihre Teenie-Tochter leidet sehr unter dem ständigen Geldmangel, ihr Sohn übt in seinem Zimmer unter dem Tisch schon mal wie es ist unter einer Brücke zu schlafen. Hinzu kommt Carolins Bruder, ein verkappter Maler, der vor einiger Zeit bei ihr eingezogen ist, unter einer Blockade zum Malen leidet und folglich auf ihre Kosten lebt.

Im Altenheim wird sie von den durchaus sehr speziellen Bewohnern geliebt. Nichtzuletzt auch weil sie mit ihnen eher Football spielt als sie in ihren Zimmern versauern zu lassen. Sehr zum Unwillen des Heimleiters, der sie eigentlich zur Pflegeleitung berufen will, aber ihr Vorgehen deutlich missbilligt. Eines Tages zieht die neue Mitbewohnerin Elinor Wuttke ein, deren Sohn ein vielbeschäftigter Anwalt namens Felix Wuttke (Hendrik Duryn) ist. Am Tag des Einzugs der alten Dame (gespielt von Gritt Boettcher) beginnt das Leben von Carolin Kopf zu stehen. Der Grund: sie findet einen eigenwillig gefalteten Lottoschein. Kurz darauf stellt sie fest, dass dieser Lottoschein den Hauptgewinn in Höhe von 5 Millionen erspielt hat. Carolin, eine sehr ehrliche Haut, will das Geld nicht, aber auf Biegen und Brechen den wahren Lottoscheinbesitzer finden.

Nachdem sie ein Internetvideo veröffentlicht hat, indem sie den Aufruf nach dem echten Gewinner startet, wird somit bekannt, dass sie nun Millionärin ist. Was sie ja nicht sein will, aber plötzlich eine Unmengen an Leute auf den Plan ruft. Und zu Veränderungen der Menschen führt, die sie eigentlich täglich umgeben. Privat wie beruflich. Carolin will das alles nicht: weder die neue Kreditkarte mit der Möglichkeit täglich eine hohe Summe abheben zu können. Auch nicht die Vorstellungen ihrer Kinder und ihres Bruders, dass nun keine Geldsorgen mehr bestehen, aber ein Leben im Luxus winkt…

Felix, der Anwalt, und Carolin begegnen sich immer wieder. Zwangsläufig, da sie sich hauptsächlich, so sein Wunsch, als Beziehungsperson für seine Mutter Elinor im Altenheim engagieren soll. Mit der Zeit, nach zahlreichen Irrungen und Wirrungen mit Lachfaktor, stellt sich schlussendlich der wahre Lottogewinner heraus…und noch so einiges mehr.

Fazit und Fragen:

Ich fand den Film sehr unterhaltsam, jedoch stimmte er mich auch sehr nachdenklich. Nachdenklich hinsichtlich der Vorstellung in einem Altenheim leben zu müssen. Oder dort unter Druck arbeiten zu müssen. Wie ist das sein Zuhause zu verlieren und nicht zu wissen wie es weitergeht? Verändert Geld, viel Geld, tatsächlich den Charakter der Menschen? Und bedeutet Geld zu haben auch gleichzeitig glücklich zu sein? Wie ist das mit der Ehrlichkeit? Solch einen Gewinnerschein behalten oder so wie Carolin nach dem echten Besitzer suchen?

Wie würdet ihr handeln??

Würdet ihr solch einen Lottoschein behalten oder abgeben?

Ich bin gespannt auf eure Antworten 🙂

FILMFILM TV-Premiere „Sechs Richtige und ich“:

Rollen Darsteller Stab + Produktion
Carolin Rubens Susan Hoecke Romantic Comedy D 2017
Felix Wuttke Hendrik Duryn Regie: Heinz Dietz
Elinor Wuttke Grit Boettcher Drehbuch: Peter Ackermann-Laubenstein, Gerd Lurz
Gregor Rubens Benedikt Blaskovic Kamera: Thomas Antoszczyk
Nele Rubens Farina Flebbe
Tina Möller Tina Amon Amonsen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s