Rezension: Confidence Code – Was Frauen selbstbewusst macht

Erfolgreich sein funktioniert nicht in dem man als graue Maus still und leise in der Ecke sitzt. Aber auch nicht als brüllender Affe, der mit Volldampf durch die Gegend schießt. Aber Erfolg funktioniert, auch und gerade bei Frauen, durch ein gesundes Selbstbewusstsein. Das Buch „Confidence Code – Was Frauen selbstbewusst macht“, geschrieben von Katty Kay & Claire Shipman, ist New-York-Times Bestseller, nun auf Deutsch erhältlich und…

…nimmt die Leserin und den Leser mit auf eine spannende Reise in Sachen Selbstbewusstsein und wissenschaftliche Erkenntnisse, revolutionäre Praxis-Tipps sowie bis in die Handtasche von Christine Lagarde.

Allgemeine Bilder 320

Auf der Innenseite des Einbands finden sich eingangs folgende Worte:

  • Mehr tun, weniger denken!
  • Die Komfortzone verlassen!
  • Schnell scheitern, loslassen und weitermachen!
  • Nicht grübeln. Umprogrammieren!
  • Den Unterschied wagen!

Worte, die sicherlich nicht nur für Frauen von Relevanz sind, sondern natürlich auch für Männer. Allerdings beschäftigt sich das Buch „Confidence Code“ überwiegend mit dem Themen Frauen, Erfolg und welche wichtige Rolle das Selbstbewusstsein hierfür spielt.

Gewiss, um im Leben Erfolg zu haben bedarf es mehr als Selbstbewusstsein, so etwa bestimmte Kompetenzen, Erfahrung und natürlich auch Soft-Kills. Doch grundsätzlich ist es ja so, dass die meisten weiblichen Wesen eher unter zum Teil massiven Selbstzweifeln leiden und weniger zuversichtlich und selbstbewusst ihren (beruflichen) Alltag bewältigen. Das vorliegende Buch, inzwischen schon als Geheimtipp gehandelt, enthält Informationen und alltagstaugliche, fast schon revolutionäre Tipps im Bezug auf die genannten Themen. Ein kurzer, erster Überblick in das Inhaltsverzeichnis unterlegt dieses Aussage:

  • Es genügt nicht, gut zu sein
  • Mehr tun, weniger denken
  • Auf Selbstvertrauen programmieren
  • DUBs und andere Gründe, weshalb Frauen weniger Selbstvertrauen besitzen
  • Die neue Erziehung
  • Schnelles Scheitern und andere Mittel zur Stärkung des Selbstvertrauens
  • Und nun: Weitergehen
  • Wissenschaft und Praxis

Das 315 Seiten starke Buch enthält zudem äußerst interessante Details, die zu einem faszinierenden Lese- und Lernabenteuer werden: ob DNA-Tests, der Blick in Rattenhirne, Terminkalender, Handtaschen…eine Vielfalt an Informationen, die sich spannend lesen lassen.

Mein Fazit zum Buch:

Ich gebe zu bei dem Buch „Confidence Code“ handelt es sich nicht um einen seichten Roman, der sich mal so rasch zwischendurch lesen lässt. Der wissenschaftliche Hintergrund der bearbeiteten Thematik durchzieht das ganze Buch, allerdings haben es die Autorinnen geschafft einen oftmals von anderen Autoren als sehr trockenen Stoff in solch einen zu verwandeln, der sich interessant und flüssig liest. Auch wenn das Gehirn gefordert wird und das gleich in mehrfacher Hinsicht. Empfehlen kann ich dieses wirklich sehr gut geschriebene Buch all jenen Frauen und Männern, die schon lange an sich zweifeln oder die Selbstzweifel bei anderen feststellen und dem durch ein neues, gesundes Selbstvertrauen und Selbstbewusstsein ein Ende setzen wollen.

Das Buch „Confidence Code – Was Frauen selbstbewusst macht“, geschrieben von Katty Kay und Claire Shipman, ist im btb Verlag erschienen, umfasst 315 Seiten, kostet 19,99€ und ist im Handel ebenso erhältlich wie auch direkt unter folgendem Link: Confidence Code: Was Frauen selbstbewusst macht – Deutsche Ausgabe

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s