Imbiss-Stand: so langsam nimmt der Umbau Formen an

Guten Morgen, bei strahlend blauem Himmel und Sonnenschein. Heute kann ich euch neue Fotos vom Fortschritt des Umbaus vom „Easy Eat to Go“- Imbiss zeigen. Dank meinem Mann, der mir zuliebe jede freie Minute in den Umbau investiert, geht es richtig flott voran…

Nachwievor bin ich von meinem Mann zum Hilfsarbeiter degradiert. Grund: obwohl wir gemeinsam schon viele handwerkliche Projekte durchgeführt haben, bin und bleibe ich aus Handwerkersicht eine Null *grins* und ich bewundere meinen Mann für seine Geduld mit mir, wenn ich mal wieder nur mit theoretischem Wissen glänze, aber sonst zwei linke Hände habe. Nun ja, er nimmt es mittlerweile mit einer gewissen Gelassenheit und ich mit einem frechen Grinsen 🙂 Dafür kann ich ja Dinge, die ihm suspekt sind und graue Haare verursachen. Ausgleichende Gerechtigkeit, nenne ich das.

Inzwischen hat mein zukünftiger Imbiss-Stand meine gewünschten vier kleine Fenster, die Kabel liegen fast alle an Ort und Stelle und die Seitenwände sind ebenfalls fast alle im Grundaufbau vorhanden *freu*.

Imbiss-Container Start 021

Imbiss-Container Start 023

Klar ist: es gibt noch unendlich viel an Arbeit im Stand. Hätte ich anfangs ehrlich gesagt gar nicht in diesem Umfang vermutet. Naja, ihr wisst schon, ich stehe mit dem Handwerk auf Kriegsfuß. Oder der mir. Allerdings hilft es alles nix, also weder wundern, noch jammern, Augen zu *ob es daran liegt, dass ich eine handwerkliche Niete bin…grübel* und weitermachen.

Demnächst kommt an der noch „nackten „Stelle das große Verkaufsfenster rein. Gewiss ebenfalls ein nicht zu verachtender Akt, auch wenn mein Mann fast beiläufig gemeint hat „Schatz, keine Sorge, das ist dann fix drin!“ Wäre der Boden im Stand nicht voller Sägespäne und Co. würde ich glatt vor Bewunderung auf die Knie fallen. Das verkneife ich mir aber immer, ihr wisst schon, das könnte Männe dann abheben lassen. Wie sollte er da dann noch weiterarbeiten können? *lach*

Imbiss-Container Start 022

Auf jeden Fall macht es trotzallem unendlich viel Spaß das „Eigene“ von Grund auf aufzubauen und auch sonst täglich immer irgendwas in eigener Sache zu erledigen. Auch wenn ich voller Optimismus und Leidenschaft an dieses Projekt und die Selbstständigkeit rangehe, bleibt doch ab und an so ein kleiner Zweifel, ob ich alles damit richtig mache *Augen rolle*. Kennt ihr solch ein Gefühl? Na, egal, die ersten Resonanzen der Leute zeigen mir, dass ich auf dem richtigen Weg bin und mit jedem Tag rückt das erste Ziel, die Eröffnung, näher und näher *Freude*

Habt ihr ein Projekt geplant?

Oder steckt ihr gerade in einem neuen Lebensabschnitt, der, dank eurer selbst, Veränderungen mit sich bringt?

Habt ihr schon mal von der Selbstständigkeit „geträumt“ und wollt diese „irgendwann“ umsetzen?

Heraus mit der Sprache, die Damen und Herren 🙂 *nebenbei stelle ich euch Tee, Kakao und Kaffee zur freien Auswahl in den virtuellen Raum*

Übrigens: wollt ihr heute schon bei Facebook Fan von „Easy Eat to Go“ werden? Hier der direkte Link: https://www.facebook.com/easyeattogo/

4 Gedanken zu “Imbiss-Stand: so langsam nimmt der Umbau Formen an

  1. im übrigen, helga verbietet sich jeglichen kommentar zur aktuellen wetterlage bei euch. Es grüßt euch herzlich oma und helga
    bei uns nieselt es,

  2. Der Imbiss-Stand hat wirklich tolle Fortschritte gemacht. Günter und du waren sehr fleissig. Es freut mich für euch. ich werde wahscheinlich sehr überrascht sein, wenn ich wieder zu hause bin. Lg oma

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s