Fasnet ahoi

Fasnacht, Fasching, Karneval. Nun sind sie wieder unterwegs die Narren der Nation. Als Kind und Jugendliche fand ich das ja alles noch spannend und lustig, das Mitlaufen beim Wecken um 4 Uhr schon obligatorisch. Heute, als gestandene Frau, befinde ich diese närrischen Tage als befremdliches Schauspiel derer, die das ganze Jahr ihre wahre Maske tragen. Da wird die brave Hausfrau zum männermordenden Vamp, wobei sie sonst zumeist Migräne vortäuscht und selbst Blümchensex als anstrengend empfindet. Der gestandene Bürohengst und Familienvater hingegen lässt endlich mal die richtige Sau raus. Geht ja auch nur an Fasching, wenn eh alle neben der Kappe laufen und man so gar nicht wirklich als heißer Flachleger auffällt. Ja, ja, die Narretei des Menschen. Ich frage mich allerdings warum hauptsächlich in der fünften Jahreszeit die Weiblein und Männlein mal so sind wie sie eigentlich im innersten Wesen sind. Wer untersagt einem so zu sein wie man nun mal ist? Frech, verrucht, sexuell gesteuert, lustig oder mal total verrückt? Wobei sich gleich die nächste Frage stellt: Gibt es verrückt und wer legt fest was normal ist oder eben auch nicht? *mich mal am Kopf kratze* (und nein, ich habe keine Läuse, sondern denke wieder einmal nach). Heute bei der Arbeit riefen plötzlich selbst die stillsten Mitarbeiter „Narri, Narro“ und ich glaube fest daran, dass unsere polnischen Mitarbeiter inzwischen das alemannische „Hoorig, Hoorig, Hoorig isch de sell“ in Ansätzen kennen. Das der Hund des Juniors stramm in geringeltem Hemdchen erschien, sei nur nebenbei bemerkt. Hach ja. Ich halte mich da mal ganz dezent aus solch einem Treiben heraus, denn wie ich einem Kollegen mitgeteilt habe: Als heimliche Hexe trage ich das ganze Jahr eine offene Maske und brauche da keine künstlich hergestellte. Was denkt ihr so über das Faschingstreiben? Seid ihr aktiv dabei oder ist das gar kein Thema mehr für euch? Ich bin ja mal gespannt auf eure Antworten und werde mich nun erst einmal in einer meiner vielen Rollen verwandeln und mich als Hausfrau in Spe meinem Reine Wasche Haushalt zuwenden.

2 Gedanken zu “Fasnet ahoi

  1. Du sprichst mir aus der Seele. Hier im Norden ist es komplett aufgesetzt u.nur das Alibi für Komasaufen u. Ausschweifungen unterhalb der Gürtellinie. Ich bleibe ich und mach nen Bogen um das Treiben.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s